Pfefferspray im Test: Worauf zu achten ist





Pfefferspray gehört zu den beliebtesten Selbstverteidigungsmöglichkeiten. Vor allem Frauen schätzen die kleinen Dosen mit der großen Wirkung, die in jede Handtasche passen und immer schnell griffbereit sind. Doch auch wenn das Pfefferspray als recht zuverlässige Schutzmaßnahme gilt, gibt es auch eine ganze Reihe von Dingen zu beachten. Worauf Sie in einem Pfefferspray Test alles achten müssen, soll im nachfolgenden Beitrag detailliert geklärt werden.

Pfefferspray Selbstverteidigung
Selbstschutz – Droht Gefahr ist der Einsatz von Pfefferspray gerechtfertigt

Ist Pfefferspray legal?

Wer auf der Suche nach einem Pfefferspray zur Selbstverteidigung ist, will natürlich in aller Regel wissen, ob es sich hierbei um eine legale Schutzmaßnahme handelt oder ob man sich hiermit auf juristisch dünnes Eis begibt.

Wichtig zu wissen ist, dass Pfefferspray nur unter einer ganz speziellen Bedingung legal ist. Es muss sich bei dem Produkt um ein Tierabwehrspray handeln. Nur wenn ein entsprechender Vermerk auf der Dose zu finden ist, kann das Pfefferspray bedenkenlos gekauft werden. Wenn Sie den Pfefferspray Test machen und verschiedene Produkte miteinander vergleichen, ist das ein Aspekt, auf den Sie unbedingt achten müssen.

pfefferpistole tierabwehr kampfhundPfefferspray, das als Tierabwehrspray gekennzeichnet ist, ist legal, weil es nicht unter das Waffenschutzgesetz fällt. Streng genommen darf es nur gegen wilde Tiere und auch bissige Hunde angewendet werden. Ein Einsatz gegen Menschen ist im Normalfall (also ohne ersichtlichen Grund) nicht erlaubt. Wer sich jedoch in einer Gefahrensituation befindet und sich verteidigen muss, kann das Pfefferspray durchaus auch gegen einen Angreifer einsetzen. Das Spray hat auf die Mehrheit der Menschen eine ähnliche Wirkung wie auf Tiere.

Gut zu wissen: Wer viel in der Natur unterwegs ist und unter Umständen hin und wieder auch auf wilde Tiere stößt, sollte auch immer ein Pfefferspray in der Tasche oder im Rucksack haben.

Wie wirkt Pfefferspray?

Jeder Mensch, der sich ansatzweise mit der Thematik auseinandergesetzt hat, weiß in groben Zügen, wie Pfefferspray funktioniert. Nach Betätigung des Auslösers sondert die Dose eine stark reizende Substanz aus. Hierbei handelt es sich allerdings nicht nicht in erster Linie um Pfeffer, sondern einen Extrakt der Chilipflanze gemischt mit Öl. Kommt die Substanz schließlich in Berührung mit den Schleimhäuten des Angreifers, wird eine extrem brennende Reaktion ausgelöst.

pfefferspray aus chiliDer Gegner wird mit großer Wahrscheinlichkeit starke Schmerzen im Bereich der Augen und der Atemwege verspüren und daher nicht mehr in der Lage sein, Sie anzugreifen. Hinzukommt, dass das Spray die Schleimhäute der Augen anschwellen lässt, sodass der Angreifer nichts mehr sehen kann. Werden andere Hautpartien vom Pfefferspray getroffen, kommt es zu unangenehmem Juckreiz, Brennen und Schmerzen, die ebenfalls dazu beitragen, dass der Gegner außer Gefecht gesetzt wird.

Da es sich beim Pfefferspray um ein rein pflanzliches Produkt handelt, ist in der Regel nicht mit Folgeschäden zu rechnen. Die Wirkung hält lang genug an, um zu flüchten und die Polizei zu alarmieren, lässt nach einer Weile jedoch wieder nach.

Jetzt Sparangebot für Pfefferspray auf amazon.de sichern

Kriterien für Ihren Pfefferspray Test

Erstaunlicherweise gibt es inzwischen eine ziemlich große Auswahl an unterschiedlichen Pfeffersprays. Wer sich für eine solche Selbstverteidigungswaffe interessiert, wird erst einmal eine Weile damit beschäftigt sein, sich alle verschiedenen Möglichkeiten anzuschauen und miteinander zu vergleichen. Welches Produkt letztendlich das beste für Sie ist, finden Sie mit einem individuellen Pfefferspray Test heraus. Folgende Testkriterien sollten dabei besonders beachtet werden:

Strahl oder Nebel

Die meisten Menschen, die an Pfefferspray denken, haben eine kleine Dose vor Augen, die einen definierten Strahl abgibt. Neben dieser Variante gibt es inzwischen allerdings auch Pfeffersprays, die einen feinen Sprühregen beziehungsweise Nebel absondern. Beide Typen haben sowohl Vor- als auch Nachteile.

Während der Strahl die reizende Substanz sehr konzentriert auf den Angreifer überträgt, erzielt der Nebel eine höhere „Trefferquote“. Gerade Menschen, die wenig bis gar keine Erfahrungen mit Angriffen haben, sind in dieser Situation häufig überfordert.

Dann auch noch ein Pfefferspray so zielsicher zu bedienen, dass der feine Strahl den Gegner auch wirklich im Gesicht trifft, ist oftmals unmöglich. Eine gute Nachricht ist, dass viele Hersteller mittlerweile die Vorteile beider Varianten miteinander verknüpfen und ein kombiniertes Produkt anbieten. Dieses gibt zuerst einen definierten Strahl ab und anschließend auch noch einen Nebel.

Handhabung

Pfefferspray kommt längst nicht mehr nur in der klassischen Sprühdose daher. Es gibt inzwischen auch Modelle, die an Schusswaffen erinnern und wesentlich sicherer in der Hand liegen. Natürlich ist nicht jede Variante automatisch für jeden Nutzer geeignet. Eine Frau, die beispielsweise von einer Party nach Hause geht und nur ein kleines Abendtäschchen bei sich hat, wird vermutlich viel eher zum kompakten Spray als zur großen „Pfefferspray-Pistole“ greifen.

Beim Förster, der sich vor wilden Tieren schützen will, ist es wahrscheinlich genau anders herum. Jogger wiederum sollten gezielt nach einem Pfefferspray suchen, das mithilfe von einem Clip am Körper beziehungsweise an der Kleidung befestigt werden kann und das möglichst leicht ist. Wenn Sie einen Pfefferspray Test machen und verschiedene Modelle vergleichen, sollten Sie immer auch im Hinterkopf haben, wie leicht das Spray zu bedienen ist.

Wer im Falle eines Angriffs nicht weiß, wie er das Pfefferspray einsetzen soll, hat schon verloren. Achten Sie daher immer auf eine möglichst einfache Handhabung, die auch in extremen Stress- und Gefahrensituationen noch intuitiv ist. Hierunter fällt beispielsweise auch, dass die Entriegelung des Sprays auch unter Stress und während der Dunkelheit kein Problem darstellt. Viele Hersteller arbeiten in diesem Bereich beispielsweise mit im Dunkeln leuchtenden Clips.

Reichweite

Egal ob Strahl oder Nebel – jedes Pfefferspray stößt irgendwann an seine Grenzen, die auch als Reichweite bezeichnet werden können. Falls Sie sich ein Pfefferspray kaufen wollen, ist es sinnvoll, beim Vergleichen der Produkte immer auch einen Blick auf die Reichweite zu werfen. Hierbei gilt grundsätzlich: Je größer diese ist, desto besser. Das bedeutet nämlich, dass Sie einen Angreifer auch schon dann abwehren können, wenn er noch nicht direkt vor Ihnen steht. Allerdings muss hierbei auch beachtet werden, dass nicht alle Pfeffersprays auf Distanz auch ihre volle Power entfalten können. Die Reichweite vom Pfeffersprays reicht von etwa einem bis zehn Metern. Sie merken: Ein Pfefferspray Test ist in diesem Fall absolut unverzichtbar. 

Schärfegrad beziehungsweise Reizstoff 

Auf manchen Produkten wird es als Schärfegrad angegeben, auf anderen finden sich Auskünfte über den Reizstoff. Bei beidem handelt es sich um den gleichen Aspekt, der Ihnen verrät, wie aggressiv das Pfefferspray auf den Angreifer wirkt. Im Fall von diesem Testkriterium gilt selbstverständlich: Je höher der Schärfegrad beziehungsweise je aggressiver der Reizstoff, desto effektiver können Sie mit dem Pfefferspray Angreifer außer Gefecht setzen.

Jetzt Sparangebot für Pfefferspray auf amazon.de sichern

Wo kann man Pfefferspray kaufen?

Da Pfefferspray wie weiter oben bereit erwähnt nicht unter das Waffenschutzgesetz fällt, ist es verhältnismäßig einfach, es zu kaufen. Der wohl komfortabelste Weg ist der über das World Wide Web. Hier finden Sie nicht nur verschiedene Produkte, sondern auch verschiedene umfangreiche Pfefferspray Tests, die Ihnen die Stärken und Schwächen der jeweiligen Sprays aufzeigen. Weiterhin besteht die Möglichkeit, Pfefferspray in Waffenhandlungen zu kaufen. Nicht zuletzt findet man hin und wieder auch ein kleines Sortiment im Baumarkt. Hier werden Sie allerdings kaum detaillierte Informationen zu dem Produkt finden. Ein umfassender Pfefferspray Test ist dann nicht möglich.

Pfefferspray einsetzen – Was gilt es zu beachten?

Wenn Sie sich schließlich für ein Pfefferspray entschieden und es gekauft haben, gilt es noch, zu lernen, wie Sie es richtig einsetzen. Im Idealfall wird es natürlich nie zu einer Situation kommen, in der Sie Ihr Spray zücken müssen. Viele sind davon überzeugt, dass es sich beim Pfefferspray wie mit dem Regenschirm verhält: Wenn man diesen bei sich hat, scheint es so, als würde es nie regnen.

Grundsätzlich gibt Pfefferspray seinem Träger – egal ob Förster, Frau oder Jogger – ein gutes Gefühl von Sicherheit. Allein schon das Wissen, dass man sich im Falle eines Angriffs verteidigen könnte, wirkt erstaunlich beruhigend und stärkt das Selbstbewusstsein.

Falls es jedoch wider Erwarten tatsächlich zu einer Angriffssituation kommt, ist es jedoch wichtig, zu wissen, wie man das Pfefferspray einsetzt. Folgende Regeln gilt es zu beachten:

  • Tragen Sie das Pfefferspray bestenfalls an einem Holster oder direkt in der Hand, falls Sie sich in einer akuten Gefahrensituation befinden (das Suchen in der Hosen- oder Handtasche kostet zu viel Zeit)
  • Umschließen Sie das Pfefferspray fest – am besten mit beiden Händen. Der Angreifer darf es Ihnen auf keinen Fall aus der Hand reißen.
  • Bringen Sie Ihren Körper vor dem Benutzen in eine feste Standposition. Stämmen Sie Ihre Füße in den Boden und gehen Sie dabei leicht in Hocke. Ihrem Angreifer wird dadurch signalisiert, dass Sie bereit zum Gegenangriff sind.
  • Kontrollieren Sie, ob die Öffnung wirklich in Richtung des Angreifers zeigt.
  • Entriegeln Sie das Pfefferspray – erst jetzt ist es einsatzbereit und gibt die reizende Chilisubstanz ab
  • Drücken Sie den Auslöser mit Ihrem Daumen – so wird sichergestellt, dass Sie das Spray weiterhin fest in der Hand halten

Wenn der Angreifer vom Pfefferspray getroffen wurde, müssen Sie unbedingt sofort flüchten. Versuchen Sie nicht erst noch, zu überprüfen, ob das Spray auch wirklich wirkt und den Angreifer außer Gefecht setzt. Jeder Meter, den Sie zwischen sich und Ihren Feind bringen, ist kostbar und darf nicht aufs Spiel gesetzt werden, weil Sie nicht rechtzeitig losrennen. Sollten Sie das Gefühl haben, in ein Nahkampf verwickelt zu werden, können Sie einen Teleskopschlagstock kaufen um für diese besondere Situation gewappnet zu sein. 

Jetzt Sparangebot für Pfefferspray auf amazon.de sichern

Erzähle anderen davon. Danke für das Teilen!

Schreibe einen Kommentar