Elektroschocker kaufen – Tipps, Tricks & Informationen

Was ist ein Elektroschocker, was ein Taser?

Elektroschocker und Vietreiber online kaufen
* auf Amazon ansehen

Für einen Elektroschocker gibt es verschiedene Bezeichnungen, das können Elektroimpulswaffe, Elektroimpulsgerät, Viehtreiber oder eben Elektroschocker sein. Umgangssprachlich hört man am häufigsten von Elektro-Schocker. Erfunden wurde dieser übrigens zwischen dem ersten Weltkrieg und dem zweiten Weltkrieg. Also zwischen 1918 und 1939. Gehen wir also von 1928 im Durchschnitt aus, ist der Elektroschocker nun schon um die 87 Jahre alt.

Ein Elektroschocker gibt als Stromimpulse ab, näheres dazu findest du unter dem Punkt „Wie funktioniert ein Elektroschocker“


 

Taser und oder ElektroschockerEin Taser unterscheidet sich im Gegensatz zum Elektroschocker darin, das anders als beim E-Schocker keine Nähe zum Gegenüber aufgebaut werden muss. Einen Taser kannst du aus sicherer Entfernung benutzen. Der Taser schaut aus wie eine Pistole, oder zumindestens ähnlich. Wie eine Pistole wird er auch gehalten und abgefeuert. Anstatt tödlichen Kugeln kommt ein langer Draht aus dem Taser, dieser kann bis zu 10 Meter lang sein, je nach Model. Am Ende des Drahtes, befinden sich kleine Haken, diese haften am Ziel und geben einen Stromimpuls mit 50.000 Volt ab. Das lähmt die Muskeln des Ziels, beispielsweise eines Menschen für mehrere Sekunden, genug Zeit um ihn zu überwältigen.

Taser im Einsatz
Der Taser wurde in den 80er Jahren in der USA entwickelt. Dort gehört er zur Standartausrüstung von Poilzei und USA, da er effektiver als Pfefferspray und Teleskopschlagstock ist. In Deutschland wurde er auch schon getestet, 10 Taser des Modell Typ X26 Advanced Air Taser sollen laut Berliner Zeitung dem SEK 2013 zur Verfügung gestanden haben und auch zum Einsatz gekommen sein. Es gab ein Todesfall, für den der Taser allerdings nicht ursächlich war. Der Verstorbene ist nach dem Einsatz vom Balkon gesprungen.

Wie funktioniert ein Elektroschocker?

Aus einer Batteriespannung von 1,5 Volt bis 12 Volt erzeugt der Elektroschocker eine sehr hohe Spannung. Jetzt weisst du, weshalb Elektroschocker aus Plastik sind. Ein Metallgehäuse wäre natürlich weniger gut, ausser du stehst darauf, auch Stromschläge abzubekommen.

Das Gerät besitzt an der Vorderseite 2 metallische Kontaktpunkte, kommt man mit diesen in Kontakt erleidet man aufgrund hoher Spannungsspitzen einen Elektroschock, daher der Name des Gerätes. Bei Betätigung des Elektroschockers ohne Kontakt zu einem Ziel kann man sogar einen Lichtbogen beziehungsweise Blitz zwischen den beiden Kontakt sehen. Du willst wissen wieviel Volt dabei abgegeben werden? Über den Daumen geschätz kann man sagen, das pro Millimeter Abstand zwischen den beiden Metallkontakten etwa 1000 Volt abgehen, bei 5 cm sind das dann schon circa 50.000 Volt. Vom Taser wissen wir nun bereits, dass diese Spannung zu Muskellähmungen von mehreren Sekunden führen kann.

Für die Viehtreibung natürlich ideal.

Wo kauft man Elektroschocker / Taser ? Ab welchem Alter?

Elektroschocker kann man in jedem gut sortierten Waffengeschäft kaufen. Im Internet gibt es zudem unzählige Online-Shops, welche neben Elektroschockern natürlich auch andere legale Waffen, wie Pfefferspray und Schlagstöcke führen. Ich empfehle immer Amazon, den dort hat man meistens schon einen Account und erhält seine Lieferung in einer schönen neutralen Verpackung.

 

Elektroschocker beziehungsweise Elektroimpulsgeräte sind verbote, wenn diese kein amtliches Prüfzeichen für die gesundheitliche Unbedenklichkeit besitzen. Haben sie dieses Prüfzeichen, sind Elektroschocker ab 18 Jahre frei verkäuflich und zur Viehtreibung nutzbar.

Sind Elektroschocker / Taser  erlaubt?

Seit 2008 sind in Deutschland Elektroschocker und Elektroimpulsgeber verboten. Das Tragen von Elektroschockern ist ohne eine entsprechende Erlaubnis sogar explizit untersagt. Mit sowas sollte man sich also nicht in der Öffentlichkeit erwischen lassen. Strafrechtliche Verfolgung und Konsequenzen könnten die Folge sein, tue dir das nicht an.

Legal erworben werden können allerdings Viehtreiber. Die findest du auf dieser Seite, umgangssprachlich nenne ich sie doch manchmal noch so. In der Funktion und in der Handhabung sind diese nahezu identisch. Viehtreiber sind sogar noch ein Tick handlicher, da sie einen schönen langen Griff besitzen. Achte darauf, das dein Viehtreiber ein Siegel der Physikalisch Technischen Bundesanstalt (PTB) besitzt, dann sind sie als gesundheitlich unbedenklich eingestuft.

Was passiert bei der Nutzung von Tasern?

Bei der Nutzung von Tasern schiessen 2 Drähte mit circa 15 Millimeter langen Spitzen aus dem Taser. Diese verharken sich am Ziel und geben ein Stromimpuls / Stromschlag mit 50.000 Volt ab. Das Opfer wird hierbei für einige Sekunden gelähmt. In dieser Zeitspanne bleibt der Polizei zu Beispiel oder anderen Einsatzkräften genügend Zeit, das Opfer zu überwältigen und Kontrolle über die Situation zu erlangen, beispielsweise mit Handschellen oder Knebeln.

Weltweit kamen laut dem Taser-Hersteller X26 bereits über 3 Millionen mal zum Einsatz. Kritiker sehen das kritisch, da die Waffe als nicht tödlich eingestuft wird, nutzen sie Polizisten in der USA genauso häufig wie Schlagstock und Pfefferspray. 260.000 Taser sind bei amerikanischen Sicherbheitsbehörden bereits im Einsatz.

Einige Todesfälle sind bereits im Zusammenhang mit Tasern geschehen, die Opfer waren von epilleptischen Fehlern oder HErzfehlern betroffen. Ein Umstand, den niemand voraussehen kann. Gerade deswegen sollte nur in erforderlichen Fällen Taser zum Einsatz kommen.

In diesem Video kannst du dir die Funktionsweise eines Tasers ansehen, sehr schöne Aufnahmen wie ich finde, da Zeitlupenaufnahmen enthalten sind.

 

Was kosten Elektroschocker?

Elektroschocker beziehungsweise Viehtreiber findest du bereits zu relativ günstigen Preise in verschiedenen Onlineshops im Internet. Auch dein lokaler gut sortierter Waffenladen hat Elektroschocker sicherlich im Sortiment. Dort wirst du vernünftig beraten, dein Wunschprodukt wird natürlich meistens teurer sein als im Internet. Gute Viehtreiber gibt es preislich bereits ab 30 Euro, die Preise steigen je nach Modell bis 100 Euro. Eine gute Auswahl beim Handelsriesen Amazon stellen wir dir hier bereits vor, du musst dem entsprechenden Links einfach nur folgen.

Sind Elektroschocker tödlich?

Jein. Elektroschcoker können tödlich sein, müssen aber nicht. Folgende Faktoren sind dafür maßgeblich beziehungsweise können den Verlauf beeinflussen:

  • die Höhe der Spannung
  • die Fequenz
  • der Stromweg durch den Körper (Treffer nahe am Herz etc.)
  • Übergangswiderstand der Haut
  • Widerstand gegen Erde (Erdung), wie ist der Boden beschaffen, welche Schuhe werden getragen
  • Zeitpunkt der Einwirkung des Tasers in Relation zum Herzrhythmus
  • Gesundheitzustand
  • unter Einfluss von Drogen, Medikamenten und / oder Psychopharmaka

Grundsätzlich sollte man aber aufgrund eines Angriffes mit einem Elektroschocker nicht sterben. Wie bereits geschrieben können allerdings ungünstige Faktoren im Zusammensoiel mit einem Elektroschocker zum Tode führen. Ein Artikel zu einem negativen Beispiel mit tödlichem Verlauf kannst du im Onlinemagazin der Welt nachlesen. Mann stirbt nach Polizeieinsatz mit Elektroschocker

Wieviel Volt hat ein Elektroschocker

Je nach Modell variieren die Voltwerte. Die Spanne reicht von 50.000 Volt bis zu 1.800.000 Volt.

Sind Elektroschocker effektiv?

Zugegeben sind Elektroschocker nicht gerade die effektivste Waffe. Um den Gegner zu treffen muss man an diesen relativ nah heran. Ob der Stromschlag dann seine Wirkung entfaltet ist fraglich. Stell dir vor er hat eine Daunenjacke an und der Strom tut ihm nichts an, dann sind flinke Beine gefragt. Zudem hat sicherlich der ein oder andere auch Skrupel einen Elektroschocker einzusetzen. Was nützt die beste Waffe, wenn man Angst vor der Nutzung hat.

Meiner Meinung nach eignet sich zur Selbsverteidigung Pfefferspray immer noch am besten.

Erzähle anderen davon. Danke für das Teilen!